Lecce: im Herzen des Salento

Mit rund 95.600 Einwohnern zählt Lecce zu den großen Zentren in Apulien. Die Stadt liegt auf einer dicht besiedelten Ebene im Salento, wie die lange Halbinsel im Südosten Italiens – gleichsam der Stiefelabsatz – auch genannt wird.

Was Kunst und Kultur betrifft ist Lecce zweifellos die wichtigste Stadt auf der Salentinischen Halbinsel, vielleicht sogar von ganz Apulien. In der Altstadt, die zum Großteil in Barockstil und mit dem typischen weißen Gestein der Gegend gestaltet ist, findet man zahlreiche Kirchen, Denkmäler, Plätze und Paläste von unglaublicher Schönheit. So ist es kaum verwunderlich, dass Lecce auch „Florenz des Südens“ genannt wird.

Zu den bekanntesten Bauwerken von Lecce zählt zum einen die Basilika Santa Croce, die als Sinnbild für den hiesigen Barock steht und zwischen 1549 und 1695 erbaut wurde. Sehenswert ist zum anderen der Dom Maria Santissima Assunta. Dieser befindet sich im Stadtzentrum auf dem gleichnamigen Platz und seine Grundmauern gehen bis ins 12. Jahrhundert zurück.

Obgleich sich Lecce durch sein lebhaftes, urbanes Ambiente auszeichnet, spielen Landwirtschaft und Handwerk – vor allem die Herstellung von Olivenöl, Wein und Getreide sowie die Keramik- und Pappmaché-Produktion – nach wie vor eine wichtige Rolle. Daneben hat in den letzten Jahren natürlich der Tourismus an Bedeutung gewonnen, wobei es sowohl Kulturliebhaber als auch Badegäste nach Lecce zieht.

Letztere fühlen sich an den hiesigen Stränden, die sich über rund 20 Kilometer an der Adriaküste erstrecken, ausgesprochen wohl. Ein Großteil der Küste besteht aus weitläufigen Sandstränden, an denen schöne Dünen, typische Macchia-Vegetation sowie einige Befestigungsanlagen zu finden sind, die im 16. Jahrhundert als Schutz gegen die einfallenden Sarazenen errichtet wurden.

Eine Besonderheit ist der Dialekt des Salento, der sich ein wenig von jenem der anderen Teile Apuliens unterschiedet. Doch nicht nur in punkto Sprache hebt sich die Halbinsel hervor, auch was Architektur, Volkskultur und Kulinarik betrifft, kann das Gebiet mit einigen Spezialitäten aufwarten. Am besten findet man das bei einem Urlaub in Lecce in Apulien selbst heraus!