Emilia-Romagna: mehr Abwechslung geht nicht

Die norditalienische Region Emilia-Romagna liegt eingebettet zwischen Po, Adria und Apennin und zieht sich von der Küste bis weit ins Landesinnere. Wer ein A bis Z Urlaubsangebot inklusive Strand, Kultur, Sport und Genuss sucht, ist hier goldrichtig.

Wie der Name schon sagt besteht die Region aus zwei Teilen: der Romagna, die lange Zeit zum Kirchenstaat gehörte im Osten und der Emilia mit den bekannten Herzogtümern Parma und Modena im Westen.

Insgesamt ist hier alles zu finden, was ein Urlauberherz begehren mag: von weitläufigen Stränden und quirligen Urlaubszentren an der Adria – allen voran Rimini, über sehenswerte Kunststädte wie Modena, Ferrara oder Ravenna bis hin zu Sommer- und Wintersportgebieten in der herrlichen Naturlandschaft des Apennin und den Wellness- und Thermen-Angeboten von über 25 Kurorten. Nicht zu vergessen die rasante Rennstrecke von Imola – schließlich ist die Emilia-Romagna die Heimat der weltberühmten italienischen Sportwagenmarken Ferrari, Lamborghini, Maserati & Co.