Kampanien: typisch italienisch

In kaum einer anderen Region Italiens kann man der Frage, was typisch italienisch ist, besser nachgehen als in Kampanien. Das milde mediterrane Klima, das kulturelle und historische Erbe, die landschaftliche Schönheit und die herzhafte Küche machen Kampanien zu einer durch und durch typisch italienischen Region.

Als eine der südlichsten Regionen Italiens erstreckt sich Kampanien entlang der tyrrhenischen Küste. Kampanien ist ein durch und durch lebensfrohes Land und bietet seinen großen und kleinen Besuchern alles, was das Herz begehrt.

Die Reise durch Kampanien beginnt am Wasser. Die intensiven Farben des Meeres, der Badebuchten und Steilküsten sowie die Formation der Inseln Capri und Ischia sind Kampaniens Naturwunder. Eine üppige mediterrane Vegetation und kleine, anmutige Ortschaften machen den unwiderstehlichen Reiz des Landes aus.

Besucher können so vollkommen in die Geschichte und Tradition Kampaniens eintauchen. Der Vesuv und die Phlegräischen Felder, eine spektakuläre Erschaffung  von Mutter Erde, bringt der Region Fruchtbarkeit und Unbehagen zugleich und zeigt seine Urgewalt erhaben nach außen. Und dann das quirlige und lebensfrohe Neapel, in der sich moderne und volkstümliche, heilige und profane, heitere und melancholische Perspektiven vereinen.