Positano: wo die Zitronen blühen

"Wenn Sie einen so schönen Platz wie Positano entdecken, dann ist der erste Impuls fast immer der, diese Entdeckung für sich zu behalten" sagte einst der amerikanische Autor John Steinbeck über die kleine Stadt.

Das kleine Seefahrerstädtchen Positano in Kampanien gilt als berühmtestes Juwel der Amalfiküste. An den steilen Hängen des Monte Sant’Angelo a tre pizzi und des Monte Comune reihen sich die bunten Häuschen aneinander und bilden zusammen mit dem schimmernden türkisfarbenen Meer eine faszinierende Kulisse.

Hunderte und aberhunderte Stufen führen die engen Gässchen von Positano vertikal hinunter bis zum Kieselstrand von Marina Grande. Die kleine Kirche Santa Maria dell’Assunta befindet sich nicht weit entfernt vom Strand und besticht mit ihrer grün-gelben Majolikakuppel. Wenn der Mond den Himmel in ein sanftes Licht taucht, können delikate Spezialitäten der Region in den romantischen Restaurants am Strand genossen werden. Der Duft von Bougainvilleas, Zitronen- und Orangenbäumen werden noch lange in Erinnerung bleiben.

Positano ist der ideale Ausgangspunkt für traumhafte Wanderungen in der Umgebung. Beispielsweise kann man bei einer Tour vom Bergdörfchen Montepertuso bis nach Nocelle atemberaubende Sonnenuntergänge genießen, die die Costiera Amalfitana und Capri in ein wundervolles Licht tauchen.