Vareser Seen

Varese kann mit gutem Recht nicht nur Gartenstadt, sondern auch Seenprovinz genannt werden, schließlich findet man hier mehr als zehn stehende Gewässer.

Die hohe Seenanzahl in der Umgebung von Varese lässt sich darauf zurückführen, dass weite Teile des Landes vor Jahrmillionen von Gletschern bedeckt waren. Durch den Rückgang der vormals riesigen Eisflächen und die Erosion der darunter liegenden Erdschichten entstanden im Laufe der Zeit zahlreiche natürliche Becken.

Die Vareser Seen sind: Lago Maggiore, Lago di Varese, Lago Ceresio, Lago di Monate, Lago di Comabbio, Lago di Ganna, Lago di Ghirla, Lago di Briandronno, die kleinen Seen von Brinzio und Montegrino Valtravaglia sowie Lago Delio.

Die Ausblicke, die man rund um diese Seen genießen kann, sind einfach wundervoll, wie aus dem Bilderbuch. Die Berge rund um die Seen sind mitunter bis zu 1.600 m hoch und damit ein ideales Terrain für große und kleine Naturliebhaber, welche die abwechslungsreiche Landschaft zu Fuß oder auf dem Bike erkunden möchten. 

Besonders reich an Spaß und Action ist der recht bekannte Lago Maggiore, an und auf dem Jahr für Jahr unzählige sportliche und kulturelle Veranstaltungen stattfinden. 

Galerie