Termoli: Molises Rimini

Termoli ist eine Küstenstadt an der Adria und wohl der einzig echte Touristenort in Molise. Ausgedehnte Sandstrände und saubere Anlagen geben besten Grund dazu, die Stadt zu besuchen.

Neben den „Großen“ wie Jesolo, Rimini und Co. entwickelte sich Termoli zu einem immer beliebteren Urlaubsziel an der Adria. Es steht den erstgenannten Orten auch in fast nichts nach. Modernste Anlagen und ein super Infrastruktur- und Verkehrsnetz machen Ihren Badeurlaub perfekt.

Und sollte das Wetter tatsächlich einmal nicht mitspielen, dann bietet die Stadt in Molise genügend Alternativen. Das unübersehbare Highlight bildet natürlich Termolis Altstadt. Mit einem riesigen Kastell als Zentrum wird die gesamte Altstadt von einer dicken Mauer umgeben – und an drei Seiten vom Meer, denn die Stadt wurde auf einer Landzunge erbaut.

Die Festung wird den Staufern, genauergesagt Friedrich II. zugeschrieben, welcher ihr 1240 ihr heutiges Aussehen verpasste. Neben dem enormen Wert des Kastells an sich wurden dort einmalige Wandmalereien aus dem 16. Jahrhundert entdeckt. Außerdem fanden Forscher durch Ausgrabungen heraus, dass sich unter Termoli schon in der Antike, um ca. 600 vor Christus eine Siedlung befunden hat.

Kristallklares Wasser und alle möglichen Wasseraktivitäten lassen hier keine Langeweile aufkommen. Wer sich trotzdem einen besonderen Ausflug genehmigen möchte, nimmt die Fähre zu den Tremiti-Inseln. Bis auf seine rund 500 Einwohner sind dort ausschließlich berauschende Natur- und Klippenlandschaften zu finden – für Taucher ein absolutes Muss!

Termoli ist verkehrstechnisch sehr günstig gelegen. Perfekte Zug- und Straßenverbindungen sorgen für eine bequeme Anfahrt an Land, während im größten Hafen der Region reger Schiffsverkehr herrscht. Ihrem Urlaub in Termoli steht also nichts im Wege!