Sardinien: smaragdgrüne Trauminsel

Smaragdgrünes Wasser, kleine versteckte Buchten mit feinstem, weißem Sand, Kontraste aus Licht und den zahlreichen Farben der italienischen Traditionen inmitten rauer und unbefleckter Natur: das ist Sardinien.

Umgeben vom Tyrrhenischen Meer ist Sardinien nach Sizilien die zweitgrößte Inseln Italiens. Das Herz Sardiniens ist vorwiegend bergig, was der weiten Landschaft sanfte und zugleich raue Züge verleiht. Nicht zu Unrecht wird Sardiniens bekannteste Küste auch Smaragdküste, Costa Smeralda, genannt: Tief-grün bis türkisblau leuchtet das Meer an den Sandstränden in seinen intensivsten Farben. Im dahinterliegenden Hügelland bilden Brachflächen, Seen und Wälder einen nahezu unberührten Lebensraum für Hirsche, Wildpferde und Greifvögel.

Die zauberhaften Farben des Meeres, die Geschichte und Kultur, die Traditionen und das lebhafte Treiben auf den Straßen der kleinen Fischerdörfer vereinen auf wundervolle Art und Weise den Reichtum Sardiniens. Der Hafen Porto Cervo, der seinen Namen der geweihförmigen Bucht zu verdanken hat, ist neben dem Porto Rotondo einer der renommiertesten Orte Sardiniens. Mit seinen weiten Stränden, vornehmen Villen und malerischen Plätzen, umgeben von einer wunderbaren mediterranen Natur besticht er vor allem durch die Idylle und die Freundlichkeit der Sarden.

Naturliebhaber kommen bei einer Entdeckungstour der Gegend des Gennargentu, des größten Gebirgszug Sardiniens voll auf ihre Kosten. Auf Sardinien bestimmt die Harmonie zwischen Mensch und Natur einen ganz besonderen Lebensrhythmus. Entdecken Sie die italienische Trauminsel des Mittelmeers für sich und lassen Sie sich vom sardischen Charme verzaubern.