Bozen: Treffpunkt von Nord und Süd

Wo das Etsch- und das Eisacktal aufeinander treffen, befindet sich ein breiter Talkessel, in dem sich die Südtiroler Landeshauptstadt ausdehnt.

Wo man den Blick auch hinwendet, rund um Bozen sind in jeder Himmelsrichtung besondere Attraktionen zu finden, etwa die mächtigen Dolomiten im Osten oder die berühmte Weinstraße und die Schlösserlandschaft im Süden.

In Bozen treffen sich jedoch nicht nur die beiden größten Täler der Region, hier verbinden sich auch die alpinen Einflüsse des Nordens mit dem mediterranen Flair, das aus dem Süden herauf weht. Kaum anderswo in Südtirol ist diese Begegnung der Kulturen so deutlich und so spannend erfahrbar wie hier: Urige Bierschenken neben der Pizzeria, italienische Modeboutiquen zwischen Trachten- und Feinkostläden, hinter jeder Ecke wartet eine neue Überraschung.

Ob Politik, Religion, Kultur oder Wirtschaft – in der Provinzhauptstadt laufen natürlich alle Fäden zusammen und hier trifft sich alles, was Rang und Namen hat. Wer seinen Urlaub in Bozen in Südtirol verbringt, muss jedenfalls nicht zwangsläufig auf die Sehenswürdigkeiten der Umgebung ausweichen. Denn in der Stadt selbst wird nahezu jeder fündig, der sich für Kunst und Geschichte interessiert, Schnäppchen jagt oder nach kulinarischen Genüssen sucht.

Zu den Stärken von Bozen gehört sicherlich die Vielzahl an Schlössern und Museen, die dafür sorgen, dass auch Regentage wie im Flug vergehen. Bei Sonnenschein bietet sich dagegen eine Stadtbesichtigung an, die man am besten auf dem zentralen Waltherplatz beginnt. Durch die Arkaden-Gänge der Altstadt – hier auch Lauben genannt – geht es durch urige Gassen vorbei an einladenden Geschäften, Cafés und traditionsreichen Gasthäusern bis zum Obstmarkt. Auf zum Urlaub nach Bozen in Südtirol!

Galerie